Das richtige Equipment für Walker

Eine Frage der Ausrüstung: Brauche ich das oder kann ich darauf verzichten? walking-am-rhein.de klärt Sie auf, was wirklich sinnvoll und nützlich beim Walking-Training ist und worauf Sie weniger Wert legen können.

 

Am wichtigsten sind gute Schuhe, die Ihre Bewegung unterstützen, Ihre Füße stabilisieren, den Aufprall dämpfen und so vor Verletzungen schützen. Ein Muss: Achten Sie auf Qualität und lassen Sie sich in einem Fachgeschäft individuell beraten, wenn Sie sich ein neues Paar zulegen möchten. Übrigens: Versuchen Sie es mal mit Barfuß-Walking auf Rasen oder im Sand - eine kostenlose Fußmassage!

der Walking Schuh

Zusatztraining mit Hanteln

Die Schuhe sind die wichtigsten Bestandteile der Walking-Ausrüstung. Dabei eignen sich spezielle Walking-, Jogging- oder sog. Trialschuhe. Das Hauptmerkmal eines Walkingschuhes ist die leicht gerundete Sohlenform ("Schaukelstuhlform") und die im Vergleich zum Joggingschuh dünnere und elastischere Zwischensohle. Dadurch soll die natürliche und kraftsparende Abrollbewegung des Fußes gefördert werden. Durch die höheren Aufprallkräfte beim Laufen sind Joggingschuhe in der Regel besser gedämpft als Walkingschuhe und eignen sich deshalb vor allem bei Übergewicht, Gelenkbeschwerden oder Training auf hartem Untergrund. Trialschuhe eigenen sich eher für einen steinigen Untergrund oder gröberes Gelände. Spezielle Fußfehlstellungen sollten beim Schuhkauf Berücksichtigung finden. Unter dem Motto "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur ungünstige Bekleidung" sollte sog. wetterfeste Funktionskleidung getragen werden. Diese hält Nässe von außen ab, läßt aber gleichzeitig die Feuchtigkeitsabgabe von innen nach außen zu - ein wichtiger Aspekt zur Erkältungsvorsorge.

Gewichte in Form von kleinen Hanteln oder Gewichtsmanschetten machen das Training zwar anstrengender, sorgen aber während des Walkens für ein zusätzliches Krafttraining der Rücken-, Oberkörper- und Armmuskulatur. Um Muskeln und Gelenke nicht zu überfordern, sollten die Gewichte maximal ein Kilogramm pro Hand wiegen. Wichtig: Gewichtsmanschetten gehören nicht an die Fußgelenke - dort behindern sie die Fußgelenksarbeit und führen zu einer fehlerhaften (und damit verletzungsanfälligen) Walkingtechnik. Übergewichtige und Leute mit Gelenkproblemen sollten ihren Bewegungsapparat nicht durch Zusatzgewichte strapazieren!

Praktisch: Mit sogenannten Babyjoggern - geländegängige und extraleichte Kinderwagen - haben Väter und Mütter keine Ausrede mehr parat. Die lieben Kleinen werden einfach in die Karre gesteckt und zum Training mitgenommen! Babyjogger eignen sich nicht nur zum Walken, sondern natürlich auch zum Laufen und sogar zum Inline-Skaten.

walking-am-rhein_b6.jpg (11738 Byte)
blank.gif (837 Byte)

Schuhe richtig schnüren
blank.gif (837 Byte)